Möglichkeiten der Kinderbetreuung (Betreuungsformen)

Kita, Tagespflege oder Spielgruppe? Hier erklären wir Ihnen die unterschiedlichen Betreuungsformen.


Flohkiste (1,5 - 3 Jahre)

Die Flohkiste richtet sich an Kinder von 1,5 bis zum Alter von drei Jahren. Die Betreuung findet 2 x wöchentlich von 08.15 bis 11.15 Uhr statt. Die Kinder werden von pädagogischem Fachpersonal betreut. Die Teilnehmerzahl beschränkt sich auf maximal 10 Kinder.


Kindernester (2-6 Jahre)

Das „Netz für Kinder“ ist eine besondere Betreuungsmöglichkeit in einer familienähnlichen, individuellen Spiel- und Lernumgebung. Ein Ort, an dem Gemeinschaft stattfindet. Es sind kleine, altersgemischte Gruppen von 15 Kindern, die in Kooperation von Erzieherfachkräften und Elternmitarbeit – welche Voraussetzung ist – den Gruppenalltag gestalten. Dies stellt eine gute Möglichkeit dar, ihr Kind bei der Erziehung und Bildung zu begleiten.


Krippe (0-3 Jahre)

In Krippen werden Kinder zwischen 0 und 3 Jahren betreut. Der Betreuungsumfang ist in jeder Krippeneinrichtung unterschiedlich. Die Gruppen bestehen aus maximal 15 Kindern und werden von pädagogischem Fachpersonal betreut.


Großtagespflege (0-14 Jahre)

In einer Großtagespflege können insgesamt 16 Betreuungsverhältnisse eingegangen werden, wobei immer nur 10 Kinder gleichzeitig betreut werden. Die Mindestbuchungszeit beträgt 10 Stunden pro Woche. Ein Platzsplitting ist möglich.  Dies stellt einen flexiblen Betreuungsumfang dar. Einer Fachkraft oder Tagesmutter werden bis zu fünf Kinder fest zugeteilt, so dass eine familienähnliche Struktur entsteht.


Kindergarten (3-6 Jahre)

Die Betreuung in Kindergärten ist auf Kinder ab drei Jahren bis zum Schuleintritt ausgerichtet. Auch hier sind pro Gruppe mindestens zwei pädagogische Fachkräfte und ggf. weitere Mitarbeiter/innen für die Kinder zuständig. Je nach Betreuungszeit werden Kinder von drei bis sechs Jahren in Gruppen von 20 bis 25 Kindern betreut.


Kinderhort (6-14 Jahre)

Der Hort ist eine pädagogische Einrichtung für Grundschulkinder von 6 bis max. 14 Jahren. Genauso wie andere Kindertagesstätten (Krippe, Kindergarten) hat der Hort einen Erziehungs-, Bildungs- und Betreuungsauftrag. Der Schwerpunkt der Horte liegt auf der Hausaufgabenbetreuung, einer sinnvollen Freizeitgestaltung, sowie dem Angebot eines warmen Mittagessens. In Weilheim gibt es außerdem integrative Hortplätze für Kinder mit einem erhöhten Förderbedarf.


Mittagsbetreuung (Schulkindbetreuung)

In der Mittagsbetreuung werden Grundschüler zuverlässig beaufsichtigt und betreut.


Die Kinderbetreuungseinrichtungen