BIER - Eine historische Ausstellung mit Fotografien von Anton Brandl

Von Samstag, 09. Juli 2016
bis Sonntag, 07. August 2016

Eröffnung am Samstag 09. Juli um 11.00 Uhr
Begrüßung: Ragnhild Thieler
Einführung: Dr. Tobias Güthner

Die bayerischen Herzöge Wilhelm  IV. und Ludwig X. hatten im Jahre 1516 veranlasst, dass allein Malz, Hopfen und Wasser als Zutaten zum Bierbrauen verwendet werden dürfen.Dieses als Reinheitsgebot bekannt gewordene, älteste noch gültige Lebensmittelgesetz der Welt, feiert in diesem Jahr seinen 500. Geburtstag.

Auch das Stadtmuseum Weilheim widmet daher dem Thema Bier eine Ausstellung.

Getreu dem Motto des Museums „Alte Meister – Junge Kunst“ werden in dieser Ausstellung historische Objekte zur Geschichte der Weilheimer Brauereien und Gasthäuser den zeitgenössischen Fotografien des Münchner Fotografen Anton Brandl gegenübergestellt.

Die Fotoserie „Hallertau“ von Anton Brandl  entstand in den Hopfenanbaugebieten der nördlich von München gelegenen Hallertau und von dort bezogen über lange Zeit  auch die Weilheimer Brauer ihren Hopfen.

Kunst- und Alltagsgegenstände zur „Weilheimer Biergeschichte“ erinnern an die Zeit, als in Weilheim noch bis zu 27 Braumeister brauten und in ihren Wirtshäusern ihr Bier ausschenkten.

Ort:
Stadtmuseum Weilheim i.OB
Marienplatz 1
82362 Weilheim i.OB

Kontakt

Admiral-Hipper-Straße 20
82362 Weilheim i.OB
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  0881 682-0
  0881 682-299

Weilheim zieht an