Parkausweise für Bewohner der Altstadt, der Pöltnerstraße-Süd (außerhalb der Stadtmauer), der Augsburger Straße und des Oberen Grabens

im Bereich: Aktuelles aus Weilheim

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung vom 23. Oktober 2018 beschlossen, für die Bewohner des Altstadtgebietes (innerhalb der Stadtmauer) ein Bewohnerparksystem einzuführen.

Zusätzlich hat der Verkehrsausschuss in seiner Sitzung vom 09. April 2019 beschlossen, die Pöltnerstraße-Süd (außerhalb der Stadtmauer), die Augsburger Straße und den Oberen Graben mit in den Berechtigungsbereich für die Bewohnerparkausweise einzubeziehen.

Hierzu stehen die Parkplätze am „Oberen Graben“ beim alten Gesundheitsamt auf der Nordseite und Stellplätze am Parkplatz „Unterer Graben–Süd“ (zwischen Fischer- und Lohgasse) für das Bewohnerparken zur Verfügung. Die Parkplätze am „Unteren Graben-Süd“ werden im Mischsystem zur Verfügung gestellt, d.h. sie können gleichzeitig von Besuchern der Innenstadt gebührenpflichtig und von Inhabern von Bewohnerparkausweisen ohne zusätzliche Parkgebühren genutzt werden. Die Stellplätze am „Oberen Graben-Nordseite“ hingegen sind alleinig für das Bewohnerparken reserviert.

Antragsberechtigt für einen Bewohnerparkausweis sind die Bewohner des Altstadtgebietes innerhalb der Stadtmauer sowie der Pöltnerstraße-Süd (außerhalb der Stadtmauer), der Augsburger Straße und des Oberen Grabens, die für ihr Auto keinen Parkplatz haben.

Geschäftsinhaber, sonstige Dienstleister oder dergleichen und deren Bedienstete sind nicht antragsberechtigt.

Die Anträge können ab sofort bei der Stadt Weilheim i.OB, Rathaus, Ordnungsamt angefordert werden. Nach Prüfung der Angaben wird ein Bewohnerparkausweis zu einer Gebühr von 30,-- € jährlich ausgestellt.

Es wird von der Stadt Weilheim i.OB allerdings darauf hingewiesen, dass keine Gewährleistung auf einen freien Anwohnerparkplatz gegeben werden kann.