„Garten der Freundschaft“ wurde mit den Gästen aus Narbonne offiziell eröffnet

im Bereich: Aktuelles aus Weilheim

Bei herrlichstem Sommerwetter übergaben Weilheims Erster Bürgermeister Markus Loth und die stellvertretende Narbonner Bürgermeisterin Mme Evelyne Rapinat unter Anwesenheit der Gäste aus Narbonne sowie Vertretern der Regierung von Oberbayern und Weilheimer Stadträten die neu gestaltete Grünanlage „Am Riss“, bzw. den „Garten der Freundschaft“ (französisch: Jardin de l’amitié) an der Altstadtmauer/Am Riss der Öffentlichkeit.

Stadtpfarrer Engelbert Birkle und Pfarrerin Sabine Nagel hoben im Rahmen ihrer Segnung die Bedeutung der Freundschaft zwischen den beiden Nationen und der Freundschaft unter Menschen im Allgemeinen hervor. Stadtarchivar Dr. Joachim Heberlein gab einen historischen und augenzwinkernden Überblick zu früheren Planungen, bzw. Nutzungen der heutigen Grünanlage.

Der „Garten der Freundschaft“ ist ein städtebauliches Zeichen der engen freundschaftlichen Verbundenheit mit der südfranzösischen Partnerstadt Narbonne. Ein Straßenschild mit der Aufschrift „NARBONNE 1.104 km“ und Ausrichtung in südwestliche Himmelsrichtung soll Besucher und Passanten der Parkanlage an die lebendige Städtepartnerschaft erinnern. Ein eigens angelegter Boule-Platz lädt künftig zum Ausüben des französischen Nationalsports ein.

  • Eröffnung des Platzes durch Bgm. Loth
    Weilheims Erster Bürgermeister Markus Loth übergab den neu gestalteten Jardin de l´amitié im Beisein der Narbonner Gäste, Vertretern der Regierung von Oberbayern und Mitgliedern des Stadtrates den Weilheimer Bürgerinnen und Bürgern. Foto: Frenzl/Stadt Weilheim
  • Rede Loth
    Bei seiner Rede hob Weilheims Erster Bürgermeister Markus Loth die Bedeutung des Platzes als Ort der Begegnung und der Freundschaft mit unserer Partnerstadt Narbonne hervor. Das war auch ganz im Sinne von Mme Evelyne Rapinat, der Zweiten Bürgermeisterin von Narbonne (2.v.r.) Sabine Fenner-Wegener vom Städtepartnerschaftsbüro der Stadt Weilheim übersetzte die Worte für unsere französischen Freunde. Anschließend segneten Stadtpfarrer Engelbert Birkle und Pfarrerin Sabine Nagel die Anlage. Foto: Frenzl/Stadt Weilheim
  • Schild Jardin
    Bürgermeister Markus Loth und Bürgermeisterin Mme Evelyne Rapinat (Mitte) enthüllten das von der Weilheimer Firma Bremicker gestiftete Schild, das die Bedeutung des Platzes hervorhebt. Professor Schiebel war als Vertreter der Regierung von Oberbayern mit dabei (li.). Foto: Frenzl/Stadt Weilheim
  • Wegweiser Jardin
    Auch der Wegweiser, der nun den Besucherinnen und Besuchern des Parkes die Entfernung zu Weilheims Partnerstadt Narbonne aufzeigt, ist eine Spende der Firma Bremicker. Foto: Frenzl/Stadt Weilheim
  • Eröffnung des Platzes durch Bgm. Loth
  • Rede Loth
  • Schild Jardin
  • Wegweiser Jardin