Die Beteiligten bei der Urkundenübergabe Der Bayerische Verkehrsminister Dr. Hans Reichart überreicht die Aufnahmeurkunde an Weilheims Ersten Bürgermeister Markus Loth, mit dabei sind Radverkehrsbeauftragter Stefan Frenzl, ein Vertreter der ebenfalls aufgenommenen Stadt Spalt und AGFK-Vorsitzender Matthias Dießl (von links). (Foto: AGFK Bayern)

Anfang Juni nahm die AGFK-Bewertungskommission die aktuell vorhandene Fahrradfreundlichkeit der Kreisstadt genau unter die Lupe. Am 22. November wurde die Stadt Weilheim nun im Rahmen einer Auszeichnungsveranstaltung im Münchener Künstlerhaus offiziell als neue Mitgliedskommune in die Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern e.V. (kurz: AGFK) aufgenommen.

Weilheims Erster Bürgermeister Markus Loth und Radverkehrsbeauftragter Stefan Frenzl nahmen die Aufnahmeurkunde aus den Händen des bayerischen Verkehrsministers Dr. Hans Reichart und des AGFK-Vorsitzenden und Fürther Landrats Matthias Dießl entgegen.

Die Stadt Weilheim ist jetzt eine von 77 bayerischen Mitgliedskommunen, die sich dem Engagement für mehr Radverkehr und somit für mehr Lebensqualität und Umweltschutz verpflichtet haben.

Die Verantwortlichen in der Stadt Weilheim haben nun vier Jahre bis zur sogenannten Hauptbereisung Zeit, die örtliche Radverkehrsförderung systematisch voranzutreiben. Falls die Hausaufgaben gut erledigt werden, erhält Weilheim dann das Prädikat „Fahrradfreundliche Kommune“.

Kontakt

Admiral-Hipper-Straße 20
82362 Weilheim i.OB
E-Mail [email protected]
Telefon 0881 682-0
Fax 0881 682-299

Rathaus Öffnungszeiten

Vormittag

Montag bis Freitag:
08:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Nachmittag:

Montag bis Mittwoch:
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr