Durch einem nachhaltigen und bewussten Umgang mit unserem Lebensmitteln tun wir nicht nur uns selbst, sondern auch unserer Umwelt und dem Klima etwas Gutes. Denn schadstofffreie Lebensmittel vor Ort sind nicht nur gesünder, sondern sparen auch CO2 ein, das beim Transport von Lebensmitteln entsteht.

Die Stadt Weilheim und der Arbeitskreis "Lebensmittel und essen" der Weilheimer Agenda 21 möchten einen Beitrag dazu leisten, dass das Thema auch bei allen Weilheimer Bürgerinnen und Bürgern sprichwörtlich auf den Tisch kommt: Nach der Pflanzung der Nasch-Inseln auf öffentlichen Flächen, wo jetzt Beerensträucher und Obstbäume für alle wachsen, folgen jetzt die Genuss-Inseln.

Seit dem Frühjahr 2022 stehen in der Innenstadt und an der Ammer bunte Hochbeete für alle Weilheimerinnen und Weilheimer. Gespickt mit einer Vielfalt an Gemüsen, Kräutern und essbaren Blüten laden die Beete alle Bürger:innen ein zu schauen, zu riechen und – ja, zu naschen! Gesunde Lebensmittel, die hier in unserer Region gedeihen.

Organisiert wird die Aktion von Weilheimer:innen, die sich im Arbeitskreis "Lebensmittel und essen" der Weilheimer Agenda 21 mit diesem Thema gezielt auseinandersetzen.

Die Genuss-Inseln in Weilheim wurden Anfang Mai 2022 an diesen sechs Standorten aufgestellt:

  •  an der südlichen Stadtmauer, Am Riss
  • vor der Stadtbücherei, Unterer Graben 3
  • auf dem Kirchplatz, in den Terrassenkübeln
  • am Maibaumpark Ecke Waisenhausstraße / Alpenstraße
  • an der Ammer bei der Fußgängerbrücke (Auwehr) – Ostseite
  • an der Ammer bei der Fußgängerbrücke (Auwehr) – Westseite

Was im jeweiligen Beet gerade wächst, erklärt das Schild im Beet.

Der Arbeitskreis "Lebensmittel und essen" engagiert sich dafür, dass wir als Endverbraucher:nnen informierter und bewusster entscheiden, was wir kaufen und was wir essen. Denn Essen ist ein politischer Akt. Durch unser Einkaufs- und Essverhalten können wir viel bewegen – mehr als vielen bewusst ist:

Wenn wir lokal oder regional produzierte Lebensmittel kaufen, unterstützen wir die heimische Wirtschaft und schützen das Klima, weil riesige Mengen von klimaschädlichem Kohlendioxid für den globalen Transport von Lebensmitteln eingespart werden.

Wenn wir Lebensmittel kaufen, die ohne chemische Dünger oder Pestizide produziert wurden, schützen wir Boden, Wasser und Luft und damit die Lebensgrundlage für Menschen, Pflanzen und Tiere.

Wenn wir Lebensmittel kaufen, deren Produzenten dafür fair bezahlt werden, tragen wir zu mehr sozialer Gerechtigkeit und Frieden bei.

Wir wollen auch anregen, Lebensmittel selbst anzubauen und zu verarbeiten. Im eigenen Garten oder auf gemeinschaftlichen, sogar öffentlichen Plätzen wie hier. Am besten gemeinsam. Zusammen geht Gärtnern und Kochen leichter, macht Freude und verbindet.

Der Arbeitskreis "Lebensmittel und essen" bedankt sich bei seinen vielen Unterstützern bei der Planung und Realisierung:

  • die Stadt Weilheim,
  • das Wasserwirtschaftsamt, das uns gestattet hat, auf dem Ammerdamm Hochbeete aufzustellen,
  • der Verschönerungsverein Weilheim für eine großzügige Spende
  • die Berufsschule Weilheim, deren Schüler:innen die Bretter für die Hochbeete zugeschnitten haben, beim Aufbau tatkräftig halfen und Jungpflanzen gezogen haben
  • die Firma Albrecht (Kompostanlage in Pähl), die uns das Füllmaterial für die Hochbeete gespendet hat
  • das Gymnasium Weilheim, deren Schüler:innen der Klasse 6e das Hochbeet am Maibaumpark betreuen
  • Die Mittelschule Weilheim, deren Schüler:innen der 7. und 8. Klasse das Hochbeet am Riss betreuen
  • SlowFood Pfaffenwinkel als Mitinitiator und Ideengeber für diese Aktion

Über Fragen, Anregungen und Feedback freuen wir uns! Bitte einfach per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) an den Sprecher des Arbeitskreises und Initiator dieses Projekts Heiner Putzier.

Im Anhang finden Sie eine Übersichtskarte der Standorte sowie den Flyer zur Aktion im PDF-Format zm Download.

Haben Sie Lust mitzumachen, und aktiv eine nachhaltige Lebensweise hier in Weilheim mitzugestalten? Der Arbeitskreis "Lebensmittel und essen" und die Weilheimer Agenda 21 braucht Engagement und Unterstützung. Mehr Informationen hierzu finden Sie auf deren Webseite.

Nachhaltiges Handeln fängt beim Essen an.

Kontakt

Admiral-Hipper-Straße 20
82362 Weilheim i.OB
E-Mail info@weilheim.bayern.de
Telefon 0881 682-0
Fax 0881 682-1199

Rathaus Öffnungszeiten

Vormittag

Montag bis Freitag
8:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Nachmittag

Montag bis Mittwoch
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Donnerstag
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Die Tourist Information am Marienplatz hat Montag bis Freitag von 8:30 Uhr bis 14:00 Uhr geöffnet.