Slide background

Aktuelles aus Weilheim

Wochenmarkt am Marienplatz

Für die Wochenmärkte auf dem Marienplatz vor Weihnachten und Silvester wurden folgende Verkaufszeiten festgesetzt:

Freitag, 21. Dezember 2018 von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Freitag, 28. Dezember 2018 von 08.00 Uhr bis 13.30 Uhr

Ehrungen in der Weihnachtssitzung des Stadtrates

Ehrenpreisträger 2018

In der Weihnachtssitzung des Stadtrates der Stadt Weilheim i.OB am 13. Dezember 2018 folgende Ehrungen vorgenommen:

  • Verleihung des Kulturpreises der Stadt Weilheim an die  KunstBändiger
  • Verleihung des Sozialpreises der Stadt Weilheim an das Weilheimer Jugendrotkreuz
  • Verleihung des Umweltpreises der Stadt Weilheim an Heinz Botsch
  • Verleihung der Bürgermedaille der Stadt Weilheim an Max Kriesmair

Parkausweise für Bewohner der Altstadt

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung vom 23. Oktober 2018 beschlossen, für die Bewohner des Altstadtgebietes (innerhalb der Stadtmauer) ein Bewohnerparksystem einzuführen.

Hierzu stehen die Parkplätze am „Oberen Graben“ beim alten Gesundheitsamt auf der Nordseite und Stellplätze am Parkplatz „Unterer Graben–Süd“ (zwischen Fischer- und Lohgasse) für das Bewohnerparken zur Verfügung. Die Parkplätze am „Unteren Graben-Süd“ werden im Mischsystem, d.h. sie können gleichzeitig von Besuchern der Innenstadt gebührenpflichtig und von Bewohnern der Altstadt mit Parkausweis genutzt werden. Die Stellplätze am „Oberen Graben-Nordseite“ hingegen sind alleinig für das Bewohnerparken reserviert.

Weilheims Senioren freuen sich über den Bewegungsparcours

Am 28. November 2018 konnte der Bewegungsparcours, der auf Initiative des Arbeitskreises (AK) "Senioren" der Weilheimer Agenda 21 von der Stadt geplant und gebaut wurde, mit vielen Gästen und interessierten Bürgern eingeweiht werden.

Nachdem im Jahr 2016 der Standort am Theaterplatz gefunden war, hatte der AK "Senioren" im Vorfeld Spendengelder für sechs Bewegungsgeräte gesammelt.

Weilheimer Advents- und Weihnachtszeit

Weihnachtsstimmung am Marienplatz

Unser traditioneller Christkindlmarkt ist zwar vorbei, aber in unserer weihnachtliche Altstadt ist noch viel geboten.

Der allseits beliebte „Hüttenzauber“ läuft bereits seit dem 16. November. Er umfasst die Hütten „Intermezzo“ und „Herzlalm“ in der Schmiedstrasse und „Saluts Winterlounge“ am Kirchplatz. Daneben gibt es auch in der Vereinshütte wieder ein vielfältiges Angebot. Der Hüttenzauber dauert in diesem Jahr bis zum 29. Dezember.

Ab sofort rollen die Bagger im interkommunalen Gewerbegebiet „Achalaich“

Am Donnerstag, den 22. November 2018 fand bei schönem spätherbstlichen Wetter der offizielle Spatenstich im interkommunalen Gewerbegebiet „Achalaich“ statt.

Unter Anwesenheit zahlreicher Pollinger Gemeinderäte, Weilheimer Stadträte und Vertreter der beteiligten Baufirmen eröffneten Pollings Bürgermeisterin Felicitas Betz und Weilheims Erster Bürgermeister Markus Loth symbolisch den Beginn der Erschließungsarbeiten im neuen interkommunalen Gewerbegebiet „Achalaich“.

Mehr als 700 Weilheimer interessierten sich für den aktuellen Planungsstand zur Entlastungsstraße

Am Montag, den 12. November 2018 fand in der vollbesetzten Stadthalle Weilheim eine Sondersitzung des Stadtrates zum Thema Entlastungsstraße statt. Der Leitende Baudirektor des Staatlichen Bauamts Weilheim, Herr Fritsch und der zuständige Abteilungsleiter für Straßenbau, Herr Lenker präsentierten einen ausführlichen Zwischenbericht zu den Voruntersuchungen zu einer Entlastungsstraße für Weilheim. An dessen Ende standen fünf machbare Trassenvarianten, die in den kommenden Monaten nochmals detailliert untersucht werden.

2. Weilheimer Lichtkunstfestival wieder ein voller Erfolg!

Das 2. Lichtkunstfestival vom 19./20. Oktober 2018 war auch dieses Jahr ein großartiger Erfolg. Rund 30.000 Gäste waren am Freitag und Samstag in den Abendstunden in den Gassen und auf den Plätzen der Weilheimer Innenstadt unterwegs.

Durch das ehrenamtliche Engagement des Vereins Lichtkunst Weilheim e.V. und der künstlerischen Leitung von Philipp Geist ist es wieder gelungen, viele international bekannte Namen der Lichtkunstszene nach Weilheim zu holen und ein zweitägiges Festival der Superlative zu schaffen.

Engagieren Sie sich für ein sicheres Weilheim: Bewerberinnen und Bewerber für Sicherheitswacht gesucht!

Immer mehr Städte und Kommunen im südlichen Oberbayern unterstützen den Vorschlag der Polizei, engagierten Bürgerinnen und Bürgern Verantwortung für das Gemeinwohl zu übertragen und eine Sicherheitswacht ins Leben zu rufen. So stimmte auch der Weilheimer Stadtrat in seiner Sitzung vom 21. Juni 2018 dem Vorschlag der Polizei, eine örtliche Sicherheitswacht ins Leben zu rufen, mit großer Mehrzeit zu.

Weilheimer Festspiele im Stadttheater Weilheim: George Dandin von Molière

George Dandin (oder der betrogene Ehemann) von Jean Baptiste Molière wurde 1668 im Schloss zu Versailles vor König Ludwig XIV. uraufgeführt. (Unter uns: zur Ehren der Mätresse des Königs und zum Spott des eigentlichen Ehemanns) - Weilheimer Festspiele

Im Privatfernsehen gibt es eine Sendung, in der Landwirte Frauen fürs Leben suchen. George Dandin ist Bauer. Er ist reich, nicht zu groß und hat schon eine Frau gefunden. Und was für eine: groß, hübsch, schlau und von Adel. Ganz freiwillig hat Angélique de Sotenville den Bauern nicht geheiratet. Vielmehr wollte George Dandin mehr sein, als er ist und die Eltern der Angeheirateten mehr haben, als sie in Wirklichkeit besitzen.

Das Weilheimer Rathaus hat Verstärkung bekommen

Unser Team wächst weiter: Zum 01. August 2018 hat Andreas Bayerlein die Leitung des Einwohnermeldeamtes übernommen.

Janine Wohlleben hat am 01. September 2018 bei uns im Rathaus ihr duales Studium zur Diplom-Verwaltungswirtin (FH) in der Beamtenlaufbahn des nichttechnischen Verwaltungsdienstes begonnen.

Keine Landesgartenschau in Weilheim – Bewerbungskonzept aber zentrale Richtschnur für zukünftige Stadtentwicklung

Wie Weilheims Erster Bürgermeister Markus Loth ist auch das Bewerbungsteam um Stadtbaumeisterin Andrea Roppelt und Landschaftsarchitekt Andreas Rockinger enttäuscht über die Absage zur Landesgartenschau. Aber den Kopf in den Sand stecken wollen die Beteiligten deshalb nicht, auch weil man von den Stärken des Weilheimer Bewerbungskonzeptes überzeugt ist.

Rathaus nutzt als erster Kunde das SWE Breitbandnetz

Meile für Meile bauen sie das gigaschnelle Internet für Weilheim aus. Nun ist es soweit: Das Backbone-Signal zur Inexio GmbH steht. Das „world wide web“ kurz Internet, besteht aus zig verschiedenen Netzen, die untereinander verbunden sind. Sie bilden das sog.„Backbone“, also Rückgrat. „Jetzt können die StadtwerkeEnergie GmbH (SWE) erste Breitbanddienste anbieten. Als ersten Kunden begrüßen wir in unserem SWE Breitbandnetz das Weilheimer Rathaus“, freut sich SWE Geschäftsführer Peter Müller.

Die Stadt Weilheim fährt smart

Pünktlich zu Beginn der Französischen Woche hat die Stadtverwaltung ihren neuen „Stadtflitzer“ erhalten. Es handelt sich um einen smart for four – und zwar mit Elektroantrieb.

Wegen seiner handlichen Größe und seiner Reichweite von ca. 150 Kilometern ist der E – smart das ideale Auto für Fahrten im Stadtgebiet.

Ministerpräsident Dr. Markus Söder trägt sich ins goldene Buch der Stadt ein

Am 5. Juli 2018 hatte die Stadt Weilheim hohen Besuch. Der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder kam zum Spatenstich für die neue Berufsschule in die Kreisstadt. Zuvor trug er sich bei einer Stippvisite im Rathaus in das goldene Buch der Stadt Weilheim ein. Mit dabei waren neben dem Landtagsabgeordneten Harald Kühn und der Landrätin Andrea Jochner-Weiß zahlreiche Stadträte und Mitarbeiter der Verwaltung.

Weitere Unterstützer bei der Vermeidung von Einwegbechern

Fünf Kaffeeanbieter in der Stadt Weilheim sagen Einwegbechern mittlerweile den Kampf an und haben ein Mehrweg-System eingeführt. Dem guten Beispiel vom Bioladen Biomichl und dem Café Sonnendeck folgten nun drei weitere Cafés in Weilheim und bieten eine Alternative für Wegwerfbecher an: Café Rosalie, Marmita´s und Eismanufaktur Leveni - und weitere Partner sollen folgen.

Polizeiliche Präventionskampagne "Operation Drahtesel"

Neben Präventionsveranstaltungen insbesondere zum Thema Diebstahlsicherung gibt die Polizei zum Beginn der Fahrradsaison Tipps an Sie, wie Sie mit einfachen Maßnahmen Ihren "Drahtesel" effektiv vor Diebstahl sichern können.

Die Chancen, ein gestohlenes Fahrrad wieder zu bekommen, sind bedauerlicherweise eher gering. Nur etwa jeder zehnte Fall kann aufgeklärt werden.

Standortförderer aus dem Oberland trafen sich in Weilheim

Zum ersten Netzwerktreffen der Wirtschaftsförderer im südlichen Münchner Umland hatte jüngst das Amt für Standortförderung, Kultur und Tourismus die Berufskolleginnen und -kollegen aus der Region Oberland ins Weilheimer Rathaus eingeladen. Im Vordergrund des rund dreistündigen Treffens standen das gegenseitige Kennenlernen und der Erfahrungsaustausch. Die Expertinnen und Experten aus den Bereichen Stadtmarketing, Standort- und Wirtschaftsförderung gaben dem Gegenüber interessante Einblicke in die jeweils ortsspezifischen Arbeitsschwerpunkte und Organisationsformen.

Co-Working & Pendlerstation: Die Standortförderung regt innovative Arbeitsformen für Weilheim an.

Über 25 Personen nahmen am dem von der GEFAK moderierten Workshop "Coworking & Pendlerstationen - Neue Arbeitsplätze in Weilheim?" teil, zu dem das Amt für Standortförderung, Kultur & Tourismus geladen hatte. Die Teilnehmer kamen aus der Kreativbranche, waren Immobilieneigentümer, Berufspendler, einzelne Stadträte und Vertreter sonstiger Institutionen, die als Multiplikatoren ihre Unterstützung ankündigten.

Stadtrat lehnt Erweiterung der Fußgängerzone ab

Die Fraktion der Grünen beantragte im September 2016 im Stadtrat die Erweiterung der Weilheimer Fußgängerzone. Infolgedessen beschloss der Verkehrsausschuss der Stadt Weilheim im Januar 2017 ein Gutachten zur Erweiterung der Fußgängerzone in Weilheim i.OB erstellen zu lassen. Aufgrund der Ergebnisse des in der Stadtratssitzung vom 22. März 2018 vorgestellten Gutachtens hat der Stadtrat mit 22:3 Stimmen gegen eine Erweiterung der bestehenden Fußgängerzone gestimmt.

Vorsicht vor dem Eichenprozessionsspinner!

Wer sich jetzt im Wald oder am Waldrand aufhält, sollte nicht nur die Gefährdung durch Zecken im Auge behalten, sondern auch auf die Raupen und Gespinste der Eichenprozessionsspinner achten - auch dort, wo die unscheinbaren Nachtfalter bereits in den Vorjahren aufgetreten sind.

Eichenprozessionsspinner kommen vor allem in lichten Eichenwäldern vor. Eine Berührung der Raupen kann allergische Reaktionen an den Atemwegen und der Haut auslösen. Aber auch ihre Gespinste stellen eine nicht zu unterschätzende Allergiequelle dar. Sie haften noch Monate nach dem Schlüpfen an Bäumen und Büschen oder liegen auf dem Boden. Direkter Kontakt ist auf jeden Fall zu meiden.

Kontakt

Admiral-Hipper-Straße 20
82362 Weilheim i.OB
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  0881 682-0
  0881 682-299

Weilheim zieht an