Überschwemmungsgebiete im Bereich der Stadt Weilheim i.OB

Überschwemmungsgebiete aus Flussgewässern sind im Geoportal des Freistaates Bayern. Die Wassertiefen oder Hochwassergefahrenflächen können Sie dort interaktiv ein- oder ausblenden.

Hochwasserrisikokarten zeigen an, wie die von Hochwasser betroffenen Flächen genutzt werden. Dadurch können Rückschlüsse darauf gezogen werden, in welchen Gebieten ein höheres Risiko für Hochwasserschäden besteht.

In den Karten wird zwischen Hochwasserereignissen mit unterschiedlicher Wahrscheinlichkeit unterschieden: einem extremen Hochwasserabfluss (HQextrem), einem mittleren Hochwasserabfluss (HQ100) und einem häufigen Hochwasserabfluss (HQhäufig).

Da sich die Anforderungen der Nutzer an die Hochwassergefahrenkarten unterscheiden und nicht alle notwendigen Informationen zu den verschiedenen Hochwasserereignissen in einer einzelnen Karte abgedruckt werden können, stehen verschiedene Kartentypen zur Verfügung.

Unter einem HQhäufig wird ein Abfluss (Q) verstanden, der statistisch gesehen im Mittel alle 5 bis 20 Jahre auftritt. Ein 5 bis 20-jährliches Hochwasser wird auch als "häufiges Hochwasser" bezeichnet, da es im Vergleich zum HQ100 relativ häufig auftritt. Die Hochwassergefahrenkarten für HQhäufig stellen ein 10-jährliches Hochwasser – also ein HQ10 – dar.

Ein 100-jährlicher Abfluss (HQ100) ist ein Abfluss (Q), der im Mittel alle hundert Jahre erreicht oder überschritten wird. Das HQ100 ist somit das Hochwasserereignis einer Größenordnung, das statistisch gesehen alle 100 Jahre vorkommt. Anders ausgedrückt kann ein solches Ereignis aber jedes Jahr mit einer Wahrscheinlichkeit von 1/100 auftreten. Da es sich um einen Mittelwert handelt, kann ein Hochwasserereignis mit diesem Abfluss innerhalb von 100 Jahren auch mehrfach auftreten. Wenn beispielsweise 180 Jahre kein solcher Abfluss auftritt und dann in 20 Jahren zwei solcher Abflüsse, liegt der Mittelwert bei 100 Jahren. Das HQ100 wird auch als "mittleres Hochwasserereignis" bezeichnet, da noch sehr viel seltenere Hochwasserereignisse (Extremhochwasser) auftreten können. Hochwasserschutzanlagen in Bayern sind in der Regel für dieses mittlere Ereignis ausgelegt.

Ein HQextrem (Extremhochwasser) ist ein Hochwasserereignis mit einem Abfluss (Q), der (statistisch gesehen) sehr selten auftritt und zu deutlich höheren Wasserständen als ein HQ100 führen kann. Ein HQextrem entspricht in etwa einem HQ1000. Der HQ Wert wird nach einheitlichen Standards entsprechend der am Gewässer vorhandenen Datengrundlage bestimmt oder abgeschätzt. Bei einem HQextrem sind Hochwasserschutzanlagen in der Regel nicht mehr wirksam, da diese nicht für ein derartiges Szenario ausgelegt sind. Dieses Szenario kann also auch Hinweise liefern, welche Gebiete in Falle eines Deichbruchs überflutet werden könnten.

Überflutungen infolge von Starkregen oder hoch anstehendem Grundwasser oder weiteren Wassergefahren sind in diesen Karten nicht erfasst, da dies nur in Einzelfallbetrachtung möglich ist.

Kontakt

Admiral-Hipper-Straße 20
82362 Weilheim i.OB
E-Mail [email protected]
Telefon 0881 682-0
Fax 0881 682-1199

Rathaus Öffnungszeiten

Vormittag

Montag bis Freitag
8:00 Uhr bis 12:30 Uhr

Nachmittag

Montag bis Mittwoch:
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Donnerstag:
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr